Kids of Alquran Schön, dass ihr da seid

Wer Gutes gibt, erhält auch Gutes

0

13.May.2014  |  Veröffentlicht von admin  |  unter Geschichten

Es war einmal ein Farmer, dessen Mais auf der staatlichen Landwirtschaftsmesse stets den ersten Preis gewann. Der Farmer hatte allerdings die merkwürdige Angewohnheit, seine besten Samen mit allen Farmern in der Nachbarschaft zu teilen. Als man ihn fragte, warum er das tue, sagte er: "Es liegt in meinem eigenen Interesse. Der Wind trägt die Pollen von einem Feld zum andern. Wenn also meine Nachbarn minderwertigen Mais züchten, vermindert die Kreuzbestäubung auch die Qualität meines Korns. Darum liegt mir daran, dass auch sie nur den allerbesten anpflanzen".

Und genauso ist es mit allen Dingen im Leben! Wer das Gute für sich behält und nur das Schlechte mit anderen teilt, den wird irgendwann das Schlechte treffen.

(Der Quran 2:267)
Ihr, die ihr glaubtet, gebt ab von den guten Dingen, die ihr erwarbt, und von dem, was wir für euch aus der Erde hervorbrachten, und sucht nicht das Üble davon aus, um es auszugeben, während ihr es nicht nehmt, außer ihr drückt dabei ein Auge zu. Und wisst, dass Gott reich, lobenswert ist

In diesem Vers werden zweierlei Dinge gezeigt:

  1. Wir sollen stets von unseren Erträgen etwas abgeben
  2. Wir sollen nicht das Minderwertige von diesen Erträgen abgeben, sondern das Gute, was wir für uns selbst wünschen
Related PostsQuran Koran Geschichten Beispiele

0 Comments

Write a Comment